Was ist ein gerichtliches Mahnverfahren?

Häufig bleiben Mahnungen erfolglos, wenn der Kunde nicht zahlen kann oder will. Besonders, wenn die Verjährung einer offenen Forderung droht, ist ein gerichtliches Mahnverfahren sinnvoll. Die Beantragung des Mahnbescheides bzw. die gerichtliche Zustellung an den Kunden hemmt die Verjährung Ihrer Forderung. Ziel des Mahnverfahrens ist, berechtigte Geldforderungen schnell und unkompliziert zu titulieren. Ein sogenannter Vollstreckungstitel sichert Ihnen Ihren Anspruch auf Zahlung und ermöglicht die gerichtliche Einziehung Ihrer Forderung.

Sie haben die Möglichkeit, einen Online-Vordruck zu verwenden:  www.online-mahnantrag.de

Beim Zentralen Mahngericht Uelzen können Sie sich über die anfallenden Kosten/Gerichtskosten informieren:  www.amtsgericht-uelzen.niedersachsen.de