Symbolbild Geldscheine und Münzen
p!xel 66 - Fotolia.com

Fördermittel für Digitalisierung und Kleinstbetriebe

Ab 2. Mai können Betriebe Anträge bei der NBank stellen.

Betriebe können ab 2. Mai Anträge für die Qualifizierung ihrer Beschäftigten stellen. Für eine Laufzeit von einem Jahr stehen insgesamt drei Millionen Euro zur Verfügung.

Es gibt dabei zwei Förderschwerpunkte:

  1. Weiterbildungsschwerpunkt "Digitalisierung"

    Im Rahmen dieses Schwerpunktes können u.a. Handwerksbetriebe in Niedersachsen Anträge stellen, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das digitale Zeitalter zu qualifizieren. Gefördert werden Weiterbildungen mit dem Schwerpunkt der Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen in den Themengebieten vernetztes, digitales Unternehmen, Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt sowie digitale IT- und Technologiekompetenz.

  2. Weiterbildungsschwerpunkt "Kleinstbetriebe"
    Für Kleinstbetriebsstätten mit weniger als 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine grundsätzliche Förderung vorgesehen, um die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch zu anderen Themen individuell weiterzubilden.

Die Förderaufrufe und weitere Informationen stehen auf der  Website der NBank unter "Weiterbildung in Niedersachsen" zur Verfügung.